CMS oder Websitebuilder?

Welche Plattform oder Dienstleister soll ich wählen?

Zunächst sei gesagt, dass ich den Artikel nicht aus Werbezwecke schreibe. Es ist einfach ein Service, mit dem ich euch unterstützen möchte. Ich werde dafür nicht bezahlt.

Nachdem die Punkte geklärt sind fangen wir gleich an.

Es stellt sich für jeden die Frage, bei welchem Anbieter ich meine Webseite hoste, wo ich meine Domain bestelle, wer bietet die besten Preis/Leistung, wie flexibel bin ich, wer bietet die beste Performance und und und. Es sei gleich gesagt, dass es nicht den Einen Richtigen Ratschlag gibt. Jeder soll sich erstmal bewusst machen, was er eigentlich möchte und wie sehr er sich mit Technik auseinandersetzen will und kann. Zudem soll sich jeder mit seinem Dienstleiter identifizieren und das Gefühl haben hier die passende Gegenleistung zu seinem Geld zu erhalten. Das führt mich schon zum nächsten Punkt.

CMS oder Homepage Builder

Eine gute Frage, jedes Produkt und System hat seine eigene Berechtigung. Es gibt die Homepage Builder und die allseits bekannten CMS Systeme (WordPress, Joomla, Drupal …). Die Qual der Wahl fällt schwer.Ich kann euch sagen wie ich mich entschieden habe.

Ich habe mich für WordPress entschieden? Warum, fragt ihr euch? Ich will selbst bestimmen was ich mache, die Technik verändern können, eigene Tracking Tools einsetzen, mich damit beschäftigen und nicht von einem Layout gefangen sein, welches ich im Worst Case nicht mal zum anderen Anbieter transferieren kann. Naja es ist auch eine Leidenschaft 😄. Zuerst war aber die Suche nach einem passenden Hoster, der auch die entsprechenden Domains mit anbietet. Ich bin dann bei dem orangenen Anbieter gelandet. Hatte mich damals einfach überzeugt und bin bis heute zufriedener Kunde. Soll nicht heißen, dass die anderen Marktteilnehmer nicht gute Leistungen anbieten. Schaut einfach was zu euch passt und eure Nutzen deckt.

Dann geht es das Template. Ich habe einen persönlichen Favoriten. Und das ist Themeforest. Super Anzahl an Templates zum fairen Preis.  Könnt ja mal einen Blick reinwerfen www.themeforest.net Template hochgeladen, Plugins installiert, Content eingepflegt, SEO und weitere Einstellungen vorgenommen. Das war es im Schnelldurchlauf. Ihr seht, es steckt Aufwand dahinter. Aber ihr seit frei. Wenn Ihr Interesse habt, welche Plugins ich zum Beispiel SEO einsetze, dann schreibt einfach unten in die Kommentare.

Die Homepage Builder

Auf der Gegenseite stehen die sogenannten Website Builder. Eigentlich eine tolle Sache. Ihr geht auf einen der vielen Anbieter und schaut euch erstmal um, wer euch zusagt und welche Templates euch gefallen. Mir persönlich hat es Squarespace angetan. Super modern und für jeden, der auf Layout Wert legt, findet moderne Templates. Aber es gibt noch Wix, Jimdo, MyWebsite, Weebly … Bei allen Website Buildern bekommt ihr ein tolles Funktionspaket. Ihr könnt per Drag und Drop eure Texte, Bilder, Apps einbinden, ohne in die Technik einzusteigen. Auch SEO Tools und Analytic Tools liefern die Anbieter mit. Alles intuitiv und selbsterklärend.Jetzt kommt aber für mich der Nachteil. Ich bin einfach an die Leistungen und den Funktionsumfang der Anbieter gekoppelt. Benötige ich Apps, die der Anbieter nicht zur Verfügung stellt, habe ich einfach Pech gehabt. OK, kommt wahrscheinlich nicht allzu oft vor. Aber ich will einfach selbst entscheiden. In den kleinen oder sogar kostenlosen Paketen habt ihr die Option eine Domain zu benutzen, die allerdings den Namen eures Anbieters enthält. Viel zu lang, kann sich meistens keiner merken und sieht nicht professionell aus. Für mich keine Option. Es soll mich jeder unter www.pavido.photography und nicht unter www.pavido.anbieter.de. Wenn Ihr eure eigene Domain nutzen möchtet, bucht das Paket mit der Option, eine eigene Domain zu verwenden. Allerdings ist es oft so, dass Ihr eure Domain anschließend per Nameserver oder A-Records auf die Homepage weiterleiten müsst. Je nachdem wo eure Domain liegt.

Die Website Builder sind für jeden eine super Sache, die sich einfach nicht mit der Technik auseinandersetzen möchte und mit dem Umfang, den der Anbieter bereitstellt, auskommt.

Wenn Ihr Hilfe zu den Themen benötigt, schreibt mich an. Ich helfe euch gerne.

Gruß

Markus Schmitt

Kategorie: IT
Beitrag erstellt 49

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben

Cookie Preference

Dank der DSGVO, muss ich Sie vor dem Betreten der Seite über Cookies und Tracking aufklären. Sie entscheiden einfach durch das Bestätigen der Option. Mehr zu den Themen finden Sie in der Hilfe.

Bitte wählen Sie eine Option

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Datenschutz

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Will alle Kekse haben:
    Alle Cookies (Amazon Affiliate) sowie das anonyme Tracking werden zugelassen.
  • Danke, dass ihr meine Arbeit unterstützt (Amazon Affiliate + Matomo Cookies):
    Nur anonymes Tracking wird aktiviert und kann jederzeit deaktiviert werden. Es können keine personenbezogene Rückschlüsse gezogen werden. Es dient dem Erkenntnis Gewinn, welche Artikel am meisten Interesse wecken und wie ich Ihnen gezielten Inhalt bereitstellen kann.
  • Will gar nix:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können jederzeit der Besuchsauswertung widersprechen. Hierzu gibt es ein entsprechendes Opt-Out auf der Datenschutz Seite https://pavido.blog/datenschutz/

Zurück