Duplicate Content vermeiden

SEO Quicktip NoIndex

Folge nicht dem Link

Heute, am heiligen Sonntag, möchte ich euch einen kleinen SEO Quicktipp mitgeben. Es geht um das Thema Kategorie, Schagwörter und Duplicate Content. Wenn es um das Thema “Duplicate Content” geht, ist Google ja nicht sehr erfreut und straft Webseiten ab. Warum? Weil hier versucht wird über mehrere URL auf eine Seite zu verlinken und sich einen strategischen Vorteil zu verschaffen. Das gilt es grundsätzlich zu vermeiden. Was hat das nun mit Kategorien und Schlagwörter zu tun? 

Kategorien und Schlagwörter
Jeder der WordPress verwendet, kann seinen Blog zusätzlich mit Kategorien und Schlagwörter ausstatten. Aber Achtung. Denn jedes Schlagwort und jede Kategorie verwendet wieder eine eigene URL und zeigt auf den Ursprungsbeitrag. Standardmäßig wird jede URL als dofollow eingestuft. Damit bekommt Google die Information, dem Link zu folgen sowie zu bewerten.

Beispiel. Ihr schreibt einen Beitrag über eine Hochzeit. Ihr verwendet Schlagwörter wie Hochzeit, Wedding, After Wedding und die Kategorie Hochzeit. Ihr habt jetzt fünf zusätzliche Links kreiert. Und alle zeigen auf den Ursprungsbeitrag. Und das genau führt zu dem oben genannten Problem.

Die Lösung
Ich rate euch, YOAST einzusetzen. Geht auf die Schlagwörter, unten bei YOAST auf das Zahnrad und wählt noindex aus. Was bringt das? Die Benutzerführung bleibt erhalten. Der Besucher kann trotzdem über die Schlagwörter navigieren. Google aber folgt nicht mehr dem Link und bewertet das nicht mehr als Duplicate Content. Oder wenn ihr es schnell und einfach machen möchtet geht im YOAST Hauptmenü auf “Title und Meta” dann auf Taxonomien und dann unter Schlagwörter einfach noindex.

Duplicate Content vermeiden
No-Index Kategorien
Duplicate-Content-verhindern
No-Index Kategorien
Beitrag erstellt 52

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben

Cookie Preference

Dank der DSGVO, muss ich Sie vor dem Betreten der Seite über Cookies und Tracking aufklären. Sie entscheiden einfach durch das Bestätigen der Option. Mehr zu den Themen finden Sie in der Hilfe.

Bitte wählen Sie eine Option

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Datenschutz

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Will alle Kekse haben:
    Alle Cookies (Amazon Affiliate) sowie das anonyme Tracking werden zugelassen.
  • Danke, dass ihr meine Arbeit unterstützt (Amazon Affiliate + Matomo Cookies):
    Nur anonymes Tracking wird aktiviert und kann jederzeit deaktiviert werden. Es können keine personenbezogene Rückschlüsse gezogen werden. Es dient dem Erkenntnis Gewinn, welche Artikel am meisten Interesse wecken und wie ich Ihnen gezielten Inhalt bereitstellen kann.
  • Will gar nix:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können jederzeit der Besuchsauswertung widersprechen. Hierzu gibt es ein entsprechendes Opt-Out auf der Datenschutz Seite https://pavido.blog/datenschutz/

Zurück