Gutenberg kommt am 06.12.2018

Gutenberg, WordPress 5.0

Nikolaus hat was für uns im Sack

Am 6.12 kommt wie jedes Jahr der Nikolaus. Unabhängig davon, ob wir brav waren oder nicht, bekommen wir vom WordPress Nikolaus auch dieses Jahr etwas geschenkt. WordPress Version 5.0 erscheint und hat diesesmal eine neue gravierende Neuheit im Kern.

Gutenberg kommt am 06.12.2018
Der neue Editor im Herzen von WordPress

Gutenberg – Aber kein Druck

Ja der Herr Gutenberg. Erfinder des Buchdrucks. Aber dieser Herr hat nichts mit WordPress am Hut. WordPress hat den neuen Editor nach dem Herrn Gutenberg benannt. Und genau dieser Editor wird in der kommenden WordPress Version 5.0 fest im Kern verbaut sein. Was ist denn neu?

Der neue Editor arbeitet im Vergleich zum Classic Editor blockbasiert. Bedeutet, dass Ihr Überschriften, Textpassagen, Bilder immer in einzelne Blöcken einfügt und nicht mehr wie im Classic Editor alles innerhalb des Editorfensters. Nun gibt es wie immer Befürworter und Gegner. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich zähle mich zu den Befürwortern. Ich finde es klar strukturiert, übersichtlich und ich denke, dass sich Gutenberg mehr in Richtung Site Builder entwickelt bzw. kann. Ich verwende ihn gerne, und bin seit dem Release dabei. Man muss fairerweise sagen, dass es etwas verspielter wirkt und immer mehr in Richtung Design Entwicklung geht. Wenn ich mich auf den reinen Text fokussiere, war es mit dem Classic Editor doch etwas schneller und fokussierter.

Ich will aber nicht

Komme ich zum Thema Site Builder, Themes und Plugins. Und genau hier kann für euch der Druck entstehen. Ihr solltet schauen, ob euer Theme und eure Plugins mit dem Gutenberg Editor einwandfrei arbeiten und Ihr nicht mit dem Update morgen, eine böse Überraschung erlebt. Entweder habt ihr schon das Plugin Gutenberg aktiviert und es läuft oder ihr installiert es euch noch und schaut am besten Heute, ob sich eure Darstellung verändert hat.

Wer sich weigert oder einfach nicht Gutenberg verwenden möchte, für den gibt es zwei Lösungen. Ihr steigt um auf ClassicPress, die Alternative zu WordPress was den Editor angeht oder ihr aktiviert das ClassicEditor Plugin.

Dann wünsche ich euch einen schönen Nikolausi und hoffe dass alles reibungslos verläuft.

Empfehlung

Noch ein weiterer Blog, den ich euch empfehlen möchte ist der von Elma Studios. Dort erhält man noch ein paar gute Infos, wie man seine Seite hinsichtlich Gutenberg Kompatibilität überprüfen kann.

Beitrag erstellt 41

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben

Cookie Preference

Dank der DSGVO, muss ich Sie vor dem Betreten der Seite über Cookies und Tracking aufklären. Sie entscheiden einfach durch das Bestätigen der Option. Mehr zu den Themen finden Sie in der Hilfe.

Bitte wählen Sie eine Option

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Hilfe

Datenschutz

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies (Amazon Affiliate) sowie das anonyme Tracking werden zugelassen.
  • Cookies zulassen (Amazon Werbung und anonymes Tracking):
    Nur anonymes Tracking wird aktiviert und kann jederzeit deaktiviert werden. Es können keine personenbezogene Rückschlüsse gezogen werden. Es dient dem Erkenntnis Gewinn, welche Artikel am meisten Interesse wecken und wie ich Ihnen gezielten Inhalt bereitstellen kann.
  • Keine Zustimmung:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können jederzeit der Besuchsauswertung widersprechen. Hierzu gibt es ein entsprechendes Opt-Out auf der Datenschutz Seite https://pavido.blog/datenschutz/

Zurück